Sar Schalom – Friedefürst (I) // Sar Shalom – Prince of Peace (I)

♦♦♦

Sar Schalom – Friedefürst (I)

Alle fünf Minuten meine E-Mails checken, weil ich auf eine Nachricht bezüglich der Betreuung meiner Bachelorarbeit warte. (Natürlich könnte ich mich auch einfach ausloggen, um mich erstmal auf etwas anderes konzentrieren, und in ein oder zwei Stunden wieder nach den Mails gucken – aber aus irgendeinem Grund tue ich das nicht.)

Mindestens genauso oft werfe ich einen prüfenden Blick auf mein Handy, in Erwartung eines wichtigen Anrufs. Jemand wollte dringend mit mir reden, doch ich habe keine Ahnung, warum. (Als ob ich den Anruf verpassen würde, wenn ich nicht nach jedem geschriebenen Satz auf das Display schaue – das Handy liegt direkt neben meinem Laptop auf dem Schreibtisch, und das Vibrieren ist wirklich deutlich genug.)

So viele Entscheidungen, die ich treffen muss – und, wie mir scheint, alle auf einmal! Mit Blick auf den Lauf meines gesamten Lebens sind es wahrscheinlich nicht sooo bedeutungsvolle Entscheidungen, aber im Augenblick kommen sie mir sehr schwerwiegend vor. Für jede mögliche Alternative entdecke ich sowohl Pro- als auch Contra-Argumente, und zwar jeweils mehr als genug, und mein Kopf will die Fülle an widersprüchlichen Gedanken einfach nicht zu einer sinnvollen Lösung zusammenfügen.

Ich bin bestimmt nicht die Einzige, die dieses Gefühl kennt. Eine innere Spannung – man kann nichts Produktives tun; nichts tun kann man aber auch nicht. Ich sehne mich nach Frieden statt Aufruhr und Rastlosigkeit in meinem Innern.

♦♦♦

Schon lange vor der Geburt Jesu kündigte der Prophet Jesaja an, dass Jesus „Sar Schalom“ sein werde, der Friedefürst (Jesaja 9,5). „Sar“ bedeutet dabei Befehlshaber, Herrscher, Kapitän, Anführer, Häuptling, Prinz oder Fürst – ein Leiter mit Autorität und der Verantwortung, eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. „Schalom“ bezeichnet einen Frieden tiefer und umfassender als das, was wir normalerweise mit dem Begriff verbinden.

Schalom drückt Vollständigkeit, Ganzheit, Harmonie, Erfüllung, Gesundheit und Sicherheit aus. Es beinhaltet das Konzept von unversehrten Beziehungen mit anderen und die Ausführung unserer Vorhaben. Schalom weist auf Wachstum, Gedeihen, Wohlstand hin. In fast zwei Drittel seiner Erwähnungen beschreibt das Wort Schalom den Zustand der Erfüllung, der aus Gottes Gegenwart resultiert.“ (nach http://mudpreacher.org/2008/12/22/sar-shalom-our-prince-of-peace/)

Das ist der Frieden, den ich mir von ganzem Herzen wünsche. Offenbar ist in wahrhaftigem Frieden zu leben gleichbedeutend damit, in Gottes Gegenwart zu leben. Das ist meine Sehnsucht: in Seiner Gegenwart zu leben und Seinen Frieden zu erfahren.

Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich erst dann für diesen Frieden empfänglich sein kann, wenn ich von der inneren Spannung ablasse. Nur, wie soll ich das anstellen, ohne zuvor Gottes Frieden ergriffen zu haben…? Ist es an mir, die Spannung zu reduzieren; oder kann ich sagen, dass Gott den Anfang machen muss?

♦♦♦

Mehr Gedanken zu diesen Themen folgen nächste Woche 🙂

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Sar Shalom – Prince of Peace (I)

Checking my e-mail account every five minutes, waiting for an e-mail concerning a tutor for my Bachelor’s thesis. (Of course, I could simply log out for an hour or two and focus on something else, but for some reason I don’t.)

Glancing over at my cell phone just as often, anticipating an important phone call – someone said they needed to talk to me urgently, but I have no idea why. (Of course, this action is completely unnecessary because the phone will vibrate as soon as they call, which I will definitely notice without looking at it nervously every time I’m done writing a sentence.)

So many decisions to be made, seemingly all at once. They may not turn out to be terribly meaningful in the course of my whole life, but they sure appear significant right now. For each alternative, I discover more than enough pro’s and con’s, but my mind seems unable to bring both sides together in form of a sensible solution.

I’m probably not the only person who has ever felt this way, with such tension on the inside that I have the feeling that I can’t do anything productive; but I can’t not do anything, either. I yearn for a sense of peace to replace this inner turmoil.

♦♦♦

Long before Jesus’ birth, the prophet Isaiah announced that He would be “Sar Shalom”, the Prince of Peace (Isaiah 9:6). “Sar” meaning commander, ruler, captain, chief, prince – a leader with authority and the responsibility to fulfill an important task. And “shalom” meaning peace in a way more profound and extensive than we tend to imagine, far more than the absence of war and conflict, more than inner peace.

Shalom expresses completeness, wholeness, harmony, fulfillment, health, safety. Implicit in Shalom is the idea of unimpaired relationships with others and fulfillment in all of your undertakings. Shalom pictures Growth and Prosperity. In nearly two-thirds of its occurrences, shālôm describes the state of fulfillment which is the result of God’s presence.”(http://mudpreacher.org/2008/12/22/sar-shalom-our-prince-of-peace/)

This is the kind of peace I long for. It seems that living in genuine peace is equivalent to living in God’s presence. This is my desire, to live in His presence and experience His peace.

However, I have the feeling that in order to become receptive for this peace, I need to first let go of the tension. Yet how can I do that without first taking hold of God’s peace…? Is it up to me to reduce the tension; or can I say that God has to start, God has to make the beginning?

♦♦♦

More thoughts on this topics next week 🙂

 

Quellen // Sources

– Spangler, A. (2006). Praying the Names of Jesus. Grand Rapids (MI): Zondervan.

http://mudpreacher.org/2008/12/22/sar-shalom-our-prince-of-peace/ (access: February 14th, 2013)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.